TANZEN FÜR DEN GUTEN ZWECK: DER WIENERBALL IN MOSKAU.

Der Wiener Ball, der seit 2003 jährlich in Moskau stattfindet, ist nicht nur ein
gesellschaftliches Ereignis ersten Ranges, sondern vor allem eine Kulturveranstaltung von internationalem Format. Der Wiener Ball in Moskau konnte sich als größter Ball Russlands etablieren und ist heute eine der bedeutendsten und schönsten Ballveranstaltungen weltweit.

Während des meist österreichisch inspirierten Galadinners wird ein Konzert gegeben, das von international renommierten Künstlern gestaltet wird. In den zehn Jahren seines Bestehens traten zahlreiche Größen der internationalen Opern- und Bühnenszene auf dem Wiener Ball in Moskau auf, wie das Moskauer Symphonieorchester „Russische Philharmonie“, die Gardemusik Wien, die Russische Gardemusik, die Wiener Sängerknaben, die Tenöre Roberto Alagna, Marcelo Álvarez, Dmitry Korchak, Sergej Skorochodov, José Bros, Werner Auer, Bariton Dmitri Chworostowski, die Sopranistinnen Olga Guryakova, Alexandra Reinprecht und Julia Novikova, die Dirigenten Fabio Mastrangelo, Alfred Eschwé, Felix Korobov und Peter Guth, Pianist Denis Matsuev, die dreifachen Weltmeister im Standardtanz Arunas Bizokas und Katusha Demidova und die vierfachen Weltmeister im Standardtanz Mirko Gozzoli und Allessia Betti.

Der Wiener Ball in Moskau ist eine Wohltätigkeitsveranstaltung. Spendenempfänger der Wiener Bälle sind stets Kinderhilfseinrichtungen wie das SOS Kinderdorf Russland und der russische Kinderhilfsfonds „Life-Line Fund“. Bisher wurden von den Veranstaltern der Wiener Bälle in Moskau und der Moskauer Bälle in Wien über 500.000 € gespendet.

Fotogalerie Wienerball

Website Wienerball